Die Geschichte der Wimpernverlängerung

Die Wimpernverlängerung hat eine hundertjährige Geschichte. Die Materialien und Werkzeuge entwickelten sich von Jahrzehnt zu Jahrzehnt. Erinnern wir uns, wie die Geschichte der Wimpernverlängerung begann und welche Werkzeuge bei der Arbeit verwendet wurden.

Die Geschichte der Wimpernverlängerung begann in Hollywood

Die Reise begann in Hollywood, wo der Visagist Maximilian (Max) Factor arbeitete. Übrigens ist die weltberühmte Kosmetik- und Hautpflegemarke nach ihm benannt. Max Factor arbeitete mit den Leuten des Musicals "Chicago" zusammen. Sie entschieden, dass künstliche Wimpern mehr Weiblichkeit bringen und den Look ausdrucksvoller und aufregender machen. Max Factor klebte sorgfältig einen dünnen Kranz aus künstlichen Wimpern auf das obere Augenlid und erzielte das gewünschte Ergebnis - das Publikum war begeistert von den bezaubernden Augen und Frauen auf der ganzen Welt wollten dasselbe. Der Visagist hat eine echte Revolution in der Beauty-Branche ausgelöst.

Eine Wimpernverlängerung konnten sich damals nur wenige Leute im Alltag leisten. Sie sahen auf der Leinwand oder Bühne spektakulär aus, waren aber im Alltag nicht sehr praktisch und wirkten unnatürlich. Zuerst wurde die auf einen Faden geklebte Franse verwendet. Danach begannen die Wimpern in Form von einzelnen Haaren fixiert zu werden, was zu einer natürlichen Wirkung führte. Die Geschichte der Wimpernverlängerung beginnt sich sehr schnell zu entwickeln.

Der wachsende Modetrend

In den 50er Jahren wurde die Technologie verbessert. Maskenbildner begannen, kleine Wimpernbündel zu verwenden. Sie hielten länger und sahen natürlicher aus als die zuvor verwendeten.

Wimpernverlängerungen wurden in der Geschichte von Schauspielerinnen, Prominenten und weltlichen Damen verwendet. Sophie Lauren war einer der großen Stars in der Branche. Ihre dichten Wimpern hinterließen bei den Fans einen unvergesslichen Eindruck.

Die Geschichte der klassischen Technik der Wimpernverlängerung begann in Japan

In den frühen 2000er Jahren kam der Trend der Wimpernverlängerung nach Japan. Die japanische Technik unterschied sich von Hollywood. Der erste Maskenbildner, der versuchte, die Idee der künstlichen Wimpern zu verkörpern, war Shu Uemura. Er erfand eine Technik, die einen Effekt der Natürlichkeit erzeugte. An jeder natürlichen Wimper wurde eine künstliche Wimper befestigt, die in Form und Wölbung ähnlich war. Solche Wimpern konnten bis zu 3 Wochen getragen werden, da sie nicht auf der Haut des Augenlids, sondern am Wimpernkranz befestigt wurden.

Die Geschichte der Wimpernverlängerung bewegte sich von einem Kontinent zum anderen. Die Technik wurde von Jahr zu Jahr verbessert und wird heute von vielen Wimpernstylisten angewendet. Künstliche Wimpern sind von natürlichen kaum zu unterscheiden. Die Behandlung gewann schnell die Herzen von Frauen auf der ganzen Welt. Die klassische Eins-zu-eins-Technik erzielt ein klares und helles Aussehen.

Einer der ersten Prominenten in der Geschichte, der diese Art von Wimpernverlängerung hatte, war Madonna. Sie hält bis heute den Rekord der teuersten Fake-Wimpern. Madonna kam mit diamantbesetzten Wimpern zu einer Show, die später für 10.000,- USD verkauft wurden.

Was ist heute angesagt?

Die Geschichte der Wimpernverlängerung begann im frühen 20. Jahrhundert. Das Verfahren gilt heutzutage als eines der beliebtesten in Schönheitssalons. Viele Frauen lieben voluminöse Wimpern. Der Trend dieser speziellen Technik geht zurück nach Russland. Sie fingen an, 2 oder mehr künstliche Haare auf eine natürliche Wimper aufzutragen. Mit den verschiedenen Techniken und Looks lassen sich nahezu alle möglichen Styles herstellen. Es kommt nicht von ungefähr, dass diese Art der Schönheitsbehandlung bei Frauen weltweit wahrscheinlich die beliebteste ist. Die besten Wimpernextensions können bei uns im Wimpernshop gekauft werden.

eyelash extensions


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen